Loading...
Datenschutz2018-09-27T10:53:43+00:00

Datenschutzhinweis vom Arbeitgeberverband Luftfahrt (im Folgenden AGVL) für die Webseite www.agvl.de

  1. Informationen zum Datenschutz

Die folgenden Informationen zum Datenschutz sind ab dem 25. Mai 2018 gültig und spiegeln die gesteigerten Transparenzanforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung wider. Ihre personenbezogenen Daten werden auf rechtmäßige Weise nach Maßgabe des einschlägigen Datenschutzrechts, insbesondere der Vorgaben aus der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden DSGVO) und dem BDSG-neu, verarbeitet.

Soweit in diesem Datenschutzhinweis datenschutzrechtliche Begrifflichkeiten genannt werden, beziehen diese sich auf die Begrifflichkeiten aus Art. 4 DSGVO. Im Einzelnen:

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

„Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

  1. Wer ist der Verantwortliche?

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) ist der Arbeitgeberverband Luftverkehr e.V. (Airportring Geb. 366, 60546 Frankfurt am Main, Deutschland). Er informiert Sie im Folgenden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung unserer Webseite www.agvl.de.

  1. Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserer Webseite haben, kontaktieren Sie unseren Datenschutzbeauftragten:

Konzerndatenschutzbeauftragte der Lufthansa Group
Dr. Barbara Kirchberg-Lennartz
Deutsche Lufthansa AG
E-Mail: datenschutz@dlh.de

Ein Auskunftsersuchen richten Sie bitte an:

Deutsche Lufthansa AG
Datenauskunft
FRA CY
60546 Frankfurt

Oder per E-Mail an:
datenauskunft@dlh.de

Falls Sie uns per E-Mail kontaktieren, erfolgt die Kommunikation unverschlüsselt.

Als Datenschutzkoordinator des Arbeitgeberverbandes Luftverkehr e.V. fungiert:

Jan Körner
Manager Policy & Operations
Telefon: +49 69 696 31653
E-Mail: jan.koerner@agvl.de

  1. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Der Besuch unserer Webseite ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Beim Besuch unserer Webseite werden aus technischen Gründen jedoch Ihre IP-Adresse sowie weitere Nutzungsdaten (z.B. Datum und Uhrzeit des Aufrufs, Name der aufgerufenen Seite, übertragene Datenmenge, anfragender Provider) verarbeitet. Dies ist erforderlich, um unsere Webseite darzustellen. Die Daten werden nur für den Aufruf der Webseite benötigt und werden nach Beendigung der Sitzung gelöscht.

Die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen). Unser berechtigtes Interesse liegt in der Ermöglichung der Anzeige und Kommunikation mit unserer Webseite.

Bei einem Aufruf unserer Webseite werden von Ihnen, die oben genannten, Daten gespeichert. Dabei handelt es sich um einen automatisierten Vorgang, welcher bei einem Aufruf unserer Seite abläuft. Ein Besuch unserer Webseite ohne die Erhebung dieser Daten ist nicht möglich. Wenn Sie mit der oben beschriebenen Verarbeitung nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, unsere Webseite nicht mehr aufzurufen.

Auf unserer Webseite bieten wir einen Anfrageservice (über ein Kontaktformular vgl. Punkt 5) an. Um diesen erbringen zu können, müssen wir personenbezogene Daten des Nutzers erheben und verarbeiten.

Der Verarbeitung können Sie jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

  1. Das Kontaktformular

Sie haben auf unserer Internetseite die Möglichkeit ein Kontaktformular auszufüllen und uns so eine Anfrage oder Anregungen zu kommen zu lassen. Die Daten, welche in die Eingabemaske eingetragen werden, werden an unsere Sachbearbeiter übermittelt und verarbeitet. Zu diesen Daten zählen: Die E-Mail-Adresse und der Vor- und Nachname. Die Daten werden ausschließlich für die Beantwortung der Anfrage verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert bis Ihre Anfrage beantwortet ist. Danach werden diese gelöscht. Typischerweise beträgt die Dauer der Datenspeicherung zwei Wochen.

Ihre Daten werden nur an die zuständigen Sachbearbeiter weitergegeben, die sich mit der Beantwortung ihrer Anfrage beschäftigen.

  1. Welche Betroffenenrechte haben Sie?

Nach der DSGVO haben Sie folgende Rechte:

Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten.

Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO

  1. Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
    a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
    b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
    c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
    d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  1. Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Die für den Arbeitgeberverband Luftverkehr e.V. zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch
Postfach 31 63
65021 Wiesbaden
Telefon: 0611 1408 – 119
Fax: 0611 1408 – 919
E-Mail: Kann über folgendes Kontaktformular versendet werden:
https://datenschutz.hessen.de/über-uns/kontakt

Dieser Datenschutzhinweis gilt ausschließlich für die Webseite unter der Domain https://www.agvl.de und nicht für Angebote von Dritten oder uns selbst, auf die durch einen Link auf der Webseite lediglich verwiesen wird.